Kategorien &
Plattformen

Laudato Si' - die sozial-ökologische Krise überwinden

Laudato Si' - die sozial-ökologische Krise überwinden
Laudato Si' - die sozial-ökologische Krise überwinden
© Kyle Ellefson I Unsplash.com

Vor nunmehr fünf Jahren ist Papst Franziskus' an die Menschheit gerichtetes Rundschreiben »Laudato Si‘—über die Sorge für das gemeinsame Haus« erschienen. Worum geht’s darin? Dr. Daniel Saudek, Referent für die naturwissenschaftlichen Fachbereiche in der KHG Frankfurt, hat einen Überblick im Schnelldurchlauf zusammengestellt.

»Laudato Si‘« - Kurz zusammengefasst 

  • Ein ungeschminkter Blick auf die sozial-ökologische Krise unseres Planeten: Die lebensbedrohliche menschengemachte Klimakrise, die wachsende Ungleichheit und soziale Ausgrenzung, das rasante Artensterben und noch manches mehr. Die Antwort auf die Krise muss soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit miteinander verbinden!
  • Die Notwendigkeit radikaler Veränderung und Umkehr zu neuen Wirtschafts- und Lebensstilen - ohne sich der Illusion hinzugeben, dass die Technik es schon richten werde.
  • Von der internationalen Gemeinschaft über die einzelnen Staaten bis hin zu den Regionen und Städten: Alle Ebenen der Politik sind gefordert, entschiedene Maßnahmen für die Transformation zur Nachhaltigkeit umzusetzen.
  • Jeder und jede Einzelne sind zu einem sozial gerechten und ökologisch verantwortbaren Lebensstil aufgerufen. Glaubwürdiges Christsein ist ohne sozial-ökologische Umkehr undenkbar.
  • Genauso wichtig ist die Betrachtung der Schönheit und Güte der Schöpfung, wo nichts voneinander isoliert ist, sondern jedes Geschöpf seine Funktion und einzigartige Botschaft hat.

Man kann sich vorstellen, dass Papst Franziskus' »Laudato Si‘« von den Verteidiger/innen des Status Quo einigen Widerstand erfahren hat. Weit häufiger aber wurde sie nach höflicher Zustimmung einfach ignoriert. Die unbequeme, aber befreiende Botschaft der Enzyklika zu leben und weiterzusagen, gehört wesentlich zum kirchlichen Handeln in unserem Jahrhundert. 

Dr. Daniel Saudek, Referent für die naturwissenschaftlichen Fachbereiche in der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) Frankfurt