Kategorien &
Plattformen

»Wähle also das Leben.« (Dtn 30,19)

»Wähle also das Leben.«  (Dtn 30,19)
»Wähle also das Leben.«  (Dtn 30,19)

Manchmal ist es

schwer zu fassen,

die Frage an das Leben,

nach dem Sinn im Alltag.

Lebensförderliches und

Stolpersteine liegen zum

verwechseln ähnlich vor mir:

»Wähle also das Leben.«

 

Dann liest sich

das Leben rückwärts:

Leben stochert im Nebel – 

wird zum Blindgänger.

Inmitten so vieler negativer Botschaften

höre ich eine Stimme sagen:

»Wähle also das Leben.«

 

In der unsichtbaren Stille

offenbart sich die Unruhe.

Sie macht die Sehnsucht

nach Leben sichtbar – 

Das Unfassbare bekommt Kontur

und macht Mut, Mut um mich zu entscheiden:

»Und ich wähle das Leben!«

Ohne Zweifel: Wir leben in verrückten Zeiten! Seit fast einem Jahr erleben wir unseren Alltag im Kontext einer gigantischen Pandemie. Wir erleben und müssen erdulden, wie das, was fröhlich und lebendig macht, begrenzt und beschnitten wird. Zur gleichen Zeit werden die Sorgen größer und belastender: Wie kann ich mein Studium noch meistern? Was ernährt mich bei wegbrechender Arbeit? Wo kann ich in der digitalen Welt mal unbeschwert Mensch sein? 

Als Team der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) Frankfurt möchten wir einen besonderen Schwerpunkt für diese Fastenzeit im Jahr 2021 setzen. Nicht zuletzt nach dem nachdenklich stimmenden Wintereinbruch der vergangenen Wochen greifen wir das starke Symbol des aufbrechenden Lebens auf. Vielleicht geht es dieses Jahr auf dem Weg zum Osterfest nicht so sehr um ein Verzichten oder um Vorsätze, uns neu zu fokussieren. Vielleicht haben wir aufgrund aller Erfahrungen aus dem letzten Jahr schon so viel Input, dass es mehr um das Entscheiden geht, so wie es in Deuteronomium steht: »Leben und Tod lege ich dir vor die Füße, du aber wähle das Leben.« (Dtn 30,19). 

In den kommenden Wochen setzen wir daher in sechs weiteren Impulsen den Akzent auf das Leben. Und es ist schön, dass wir dabei in den Frühling gehen. Auch dieser lässt uns ebenfalls mit allen Sinnen erfahren, dass die Dunkelheit der Erde nicht das letzte Wort hat. Was auch immer wir in dieser gemeinsamen Zeit auf individuellen Wegen entdecken, neu sichten oder hinter uns lassen: Möge es uns zu einem »Mehr an Leben« führen! 

Herzliche Grüße

Das Team der Katholischen Hochschulgemeinde Frankfurt

 

Fragen, Anregungen, Rückmeldungen? 

Wir freuen uns über Nachrichten unter anmeldung@bistumkhg-frankfurtlimburg.de.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz